Was ist der Unterschied zwischen Yoga, Qigong und Tai Chi?

Yoga:
Der ursprüngliche Weg des Yoga war durch Meditation Erleuchtung zu erlangen, also rein spirituell. In der modernen westlichen Philosophie ist das Ziel vorranging das Wohlbefinden des Menschen und die Kräftigung des Körpers zu mobilisieren. Yoga gehört nicht zu den Kampfkünsten.

QIGONG:
Ist wie Tai Chi Chuan Meditation in Bewegung mit dem Ziel innere Energie zu entwickeln. Qigong hat keinen Bezug zu einem anderen Menschen, also einem Gegenüber mit dem man Üben kann.

TAI CHI:
Das innere Tai Chi steht in der Mitte zwischen Qigong und den äußeren Kampfkünsten (Kungfu genannt). Es entwickelt innere Energie und vermittelt gleichzeitig die Fähigkeit zu kämpfen. Wobei das höchste Prinzip ist zu siegen ohne zu kämpfen.

Wird der Kurs von der Krankenkasse erstattet?

Nein. Alte über Generationen weitergegebene chinesische Traditionen kennen keine Zertifikate und Zeugnisse, die von Krankenkassen anerkannt werden könnten.

Muss ich zum Unterricht etwas mitbringen?

Bequeme Sportkleidung und warme Socken reichen vollkommen aus.